AKTUELLES ZUM CORONAVIRUS

Aufgrund der Entwicklungen der letzten Tage mit Schließung der Schulen und Kindergärten, Versammlungsverboten und Empfehlungen, auch der Landeskirche, haben wir in unserer Kirchengemeinde folgende Maßnahmen ergriffen:

Gottesdienste

fallen bis auf Weiteres aus. Aktuelle Infos, auch zur Karwoche und den Ostergottesdiensten finden Sie im Amtsblatt, in unserem Schaukasten und hier auf unserer Homepage, wo auch die Predigten angeschaut werden können.

Bestattungen und Trauerfeiern

finden bis auf Weiteres nur im Freien statt.

Gemeindebüro geschlossen / Kontaktmöglichkeiten

Die Tür des Gemeindebüros bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Frau Beirle wird Ihre Anliegen aber wie gewohnt bearbeiten. Bitte kontaktieren Sie sie per Email, Post oder Telefon. Wenn bei einem wichtigen Anliegen ein persönliches Gespräch nötig ist, bekommen Sie gerne einen Termin mit Pfarrer Trick oder Pfarrer Frasch. Bitte rufen Sie dazu vorher an oder schreiben Sie eine Email.

Besuche

werden bis auf Weiteres ausgesetzt, Jubilare per Brief angeschrieben. Auf ausdrücklichen Wunsch kann ein Termin für einen Besuch von Pfarrer Trick oder Pfarrer Frasch vereinbart werden.

Senioren

Der Mittagstisch für Senioren kann bis mindestens einschließlich 14. April nicht stattfinden. Auch der Seniorennachmittag muss leider ausfallen.
Gerne können Sie sich im Gemeindebüro melden, wenn Sie Hilfe etwa beim Einkauf und auch anderen alltäglichen Dingen benötigen. Wir schauen, dass wir Sie unterstützen. Rufen Sie einfach unter Telefon 2959 an.

Kinder und Jugendliche

Alle Angebote (Winterspielplatz, Mutterglück, Kinderkirche, Jungscharen, Kellertreff) fallen analog zur Schließung der Schulen und Kitas bis mindestens Ende der Osterferien am 19. April aus. Der Konfirmandenunterricht muss bis zu den Osterferien im Homeoffice stattfinden.

Musik

Die Proben der Chöre und Musikteams entfallen bis mindestens nach den Osterferien am 19. April.

Wir wollen mit diesen Maßnahmen das uns Mögliche tun um eine weitere Verbreitung des Coronavirus eindämmen zu helfen und bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen und Anregungen schreiben Sie uns gerne.

Wir schließen uns der Empfehlung an, Kontakte auf ein Mindestmaß zu beschränken um so die Verbreitung des Virus einzudämmen. Bitte beachten Sie grundsätzlich die vom Bundesgesundheitsministeriums empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen!

Mit dem Satz des Apostels Paulus aus 2. Timotheus 1,7, der besonders auch in dieser Krisenzeit gilt, grüßen wir Sie herzlich:
„Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“

Pfarrer Matthias Trick