Friedensgebet auf der Landesmesse



Trotz Protesten findet die Waffentechnikmesse ITEC auf dem Messegelände auf den Fildern statt. Aus Köln musste die ITEC weichen, hier kam sie an. Hier wird für Waffen geworben und für Simulatoren, mit denen Soldaten das Töten lernen. Unsere Zeit ist kriegsfreundlicher geworden. Die Menschen, die den Krieg miterlebt haben und wissen, was da alles kaputt geht, materiell und menschlich, sind inzwischen meist zu alt, um ihre Stimme zu erheben und zu warnen vor der Einstellung, Krieg sei die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Die Besonnenen unter uns Jüngeren, denen klar ist, was für ein teures Gut der Friede ist, müssen uns dafür einsetzen. Ich bitte Sie, zum Friedensgebet auf der Messe zu kommen, und zwar am

Mittwoch, 16.05.2018, 17:00 Uhr
Messepiazza West oder Ost (wird noch eruiert).

Veranstalter des Friedensgebetes sind das Katholische Dekanat Esslingen-Nürtingen, der Evang. Kirchenbezirk Bernhausen, Pax Christi Diözese Rottenburg-Stuttgart, das Evang. Landeskirchliche Friedenspfarramt Stuttgart und die Katholische Seelsorgeeinheit Leinfelden-Echterdingen. Wir werden also nicht alleine sein.

Pfr. Rainer Müller, Musberg
Friedensbeauftragter des Kirchenbezirks Bernhausen


Dieser Artikel wurde automatisiert übernommen von

Da wir keinen Einfluss auf den Inhalt dieser Artikel haben, können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der Artikel ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der Artikel ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Artikel umgehend entfernen.