Neuer Pfarrer in der Parksiedlung und im Scharnhauser Park (Ostfildern)

Beim ersten Versuch gefunden

Vor 13 Jahren kam der evangelische Pfarrer Bernd Schönhaar nach Köngen und war dort sehr gerne. Doch dasselbe in Grün, nur eben woanders, das wollte er bei seinem aktuellen Wechsel auf keinen Fall. So kam er in die Parksiedlung und den Scharnhauser Park.

Im Pfarrbüro in der Lindenstraße wird an diesem Vormittag herzlich gelacht. Es ist erst der zweite Arbeitstag des neuen Pfarrers, aber das fällt nicht auf. ,,Es war meine erste Bewerbung, sie hat gleich gepasst", sagt Bernd Schönhaar wenig später. Die Situation in einem neu aufgebauten Wohngebiet ohne jahrhundertelange kirchliche Tradition findet er spannend. ,,Was macht Kirche in so einem Wohngebiet? Was sind die richtigen Angebote? Menschen suchen Wurzeln, eine Heimat, einen Bereich, in dem sie sich zuhause fühlen." Eine weltoffene Kirchengemeinde hat Schönhaar gesucht und in Ostfildern gefunden: ,,Es ist eine ausgesprochen freundliche Art, die mir da entgegenkommt." Diese Offenheit drückt sich für ihn auch baulich in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in der Parksiedlung aus, sie ist von außen sehr gut einzusehen. ,,Ich sehe Bonhoeffer nicht alleine", meint er zum Namensgeber. ,,Er steht für mich für die ganze damalige Bekennende Kirche."

Worauf sich Schönhaar freut, das sind die vielen Konfirmanden in Ostfildern. ,,Konfirmandenarbeit war bei mir immer der Schwerpunkt." Sie koste zwar ,,Nerven ohne Ende", aber der 53-jährige Pfarrer liebt sie trotzdem. ,,Ich gehe auch gerne zum Unterrichten in die Schule." Dies tut er unter anderem am Otto-Hahn-Gymnasium in Nellingen.

Außer dem ,,schaffa", also der Arbeit, nennt Schönhaar die Musik als sein Hobby, er spielt Gitarre. ,,Bisher habe ich mit jedem Konfirmandenjahrgang eine Band hingekriegt." Zwar sind die Konfirmanden in Ostfildern erst in der achten Klasse und damit ein Jahr jünger als in Köngen. Er hofft aber, dass es trotzdem wieder klappt.

Pfarrer Schönhaar sieht sich als Allrounder: ,,Ich bin klassischer Gemeindepfarrer." Seine Frau Margund Ruoß ist Referatsleiterin im Personaldezernat des Evangelischen Oberkirchenrats in Stuttgart, hielt sich aber bei ihrem Mann völlig heraus. Sohn Jonas hat nach seinem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) mit Aktion Sühnezeichen in Amsterdam ein wirtschaftliches Studium in Heidelberg begonnen. In Köngen wurde Schönhaar oft auf dem Fahrrad gesehen, das soll weiterhin so sein. Der Fusion mit Nellingen, in welcher organisatorischen Form auch immer, sieht Schönhaar freudig entgegen: ,,Pfarrer Winkler aus Nellingen kenne ich schon aus Schönaich, wo ich aufgewachsen bin, aus dem Jugendkreis."

Bernd Schönhaar arbeitet nicht nur gerne mit Menschen, sondern auch mit Holz. ,,Ich komme aus der Sägerei." Nach einer kaufmännischen Ausbildung hatte er eine Zeitlang die Holzhandlung seiner Eltern weitergeführt. Seine Möbel baut er heute nicht mehr selbst wie früher, das liegt nicht nur an der fehlenden Zeit. ,,Wer früher mit richtig großen Maschinen arbeiten konnte, gibt sich ungern in der Hobbywerkstatt mit Kleinzeug ab", sagt er schmunzelnd.

Ein ganz entscheidendes ,,Möbelstück" ist für Bernd Schönhaar die Türschwelle. ,,Die entscheidenden seelsorgerlichen Gespräche finden oft zwischen Tür und Angel statt." Das hat er erlebt, als die Leute ihn beim Besuch nicht hereinlassen wollten und plötzlich direkt am Eingang ein intensives Gespräch über Kirche und Glauben entstand. Er hat es auch erlebt, als so mancher Konfirmand schon beim Gehen noch mit einem persönlichen Anliegen herausrückte.

Eine gesellschaftliche Entwicklung sieht Pfarrer Schönhaar ganz nüchtern: ,,Wir werden in der Kirche weniger, aber wir haben mehr Geschäft." Aufmerksam beobachtet er den aktuellen Wandel in der Parksiedlung, in die nun wieder junge Familien ziehen. Eine junge Familie hat auch seine neue Pfarrkollegin Sarah Reyer, sie ist deshalb gerade in Elternzeit.

* Die Investitur von Bernd Schönhaar ist am 23. September um 10 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.

Kontakt: Pfarrer Bernd Schönhaar, Tel. 0711/343 01 59, bernd [dot] schoenhaar [at] elkw [dot] de


Dieser Artikel wurde automatisiert übernommen von

Da wir keinen Einfluss auf den Inhalt dieser Artikel haben, können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der Artikel ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der Artikel ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Artikel umgehend entfernen.