Gedenkfeier für Corona-Tote nach Ostern geplant

In Deutschland sind mehr als 50.000 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Nun soll es bald einen zentralen Gedenkakt für die Toten und deren Angehörige geben. Eine Aktion des Bundespräsidenten soll die Zeit bis dahin überbrücken.

Bedford-Strohm: „Wir beten für alle, die einen Menschen verloren haben“

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wird sich an der Aktion #lichtzeichen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beteiligen und ruft dazu auf, jeden Freitag nach dem Dunkelwerden ein Licht zum Andenken an die Toten der Corona-Pandemie ins Fenster zu stellen.

„BasisBibel' als Übersetzung fürs 21. Jahrhundert gefeiert

Nach fast zwanzig Jahren Vorbereitung hat am Donnerstag der Verkauf der „BasisBibel“ begonnen. Zum Start seien bereits 25.000 vorbestellte Exemplare dieser Übersetzung in moderner Sprache ausgeliefert worden.

Bedford-Strohm über Trump: Albtraum ist endlich vorbei

Der Ratsvorsitzende der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, hat die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden als „Tag der Hoffnung für die ganze Welt“ bezeichnet.

EKD-Auslandsbischöfin betet für Ihar Losik

Seit dem 15. Dezember 2020 befindet sich Ihar Losik, ein 28-jähriger Blogger aus Belarus, im Gefängnis im Hungerstreik. Er wurde am 25. Juni 2020 unschuldig verhaftet und angeklagt, weil er sich für Presse- und Meinungsfreiheit, für Demokratie und freie Wahlen in seinem Land einsetzt.

Bedford-Strohm gegen Beteiligung an organisierter Suizidassistenz

Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender, bleibt bei seiner Ablehnung von Suizidassistenz. „Ich entnehme dem fünften Gebot 'Du sollst nicht töten' schon einen klaren Auftrag, sich für den Schutz des Lebens einzusetzen.“

Bundesamt entschärft Regeln für Kirchenasyl wieder

Die Innenminister hatten die Hürden für Kirchenasyle so erhöht, dass Hilfe für Härtefälle fast unmöglich wurde. Nach Gerichtsurteilen lockert das Bundesamt die Regeln nun wieder.

Leitender Bischof der VELKD gratuliert Thorsten Latzel

Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Ralf Meister (Hannover), gratuliert dem Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, Dr. Thorsten Latzel, im Namen der Bischofskonferenz und der Kirchenleitung der VELKD zur Wahl zum Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

„Orgel des Monats Januar 2021“ der Stiftung Orgelklang in Oechsen

Die mit 24 Registern ausgestattete Orgel in der St.-Laurentius-Kirche im thüringischen Oechsen ist die erste „Orgel des Monats“ der Stiftung Orgelklang in diesem Jahr. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung fördert den zweiten Schritt der Sanierung des Instruments mit 3.000 Euro.

EKD- Ratsvorsitzender gratuliert Thorsten Latzel zur Wahl zum neuen rheinischen Präses

„Seine bisherige Arbeit ist geprägt von vielfältigen Impulsen und guten Ideen zu den notwendigen Reformprozessen in der evangelischen Kirche. Von daher wird er sich in den aktuellen Zukunftsprozessen der Landeskirche mit klarer Position einbringen und diese gut begleiten“, so der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Die Gebetswoche bildet in diesem Jahr zugleich den Auftakt zum „Jahr der Ökumene 2021/2022“, das die ACK in Deutschland ausgerufen hat. Für 2021 und 2022 sind mehrere regionale und deutschlandweite Projekte geplant, die das ökumenische Zusammenleben in Deutschland stärken sollen.

Diakonie-Präsident Lilie: Bei uns wird nur freiwillig geimpft

In der Debatte über eine mögliche Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte hat der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, betont, die Impfungen in den Einrichtungen des evangelischen Wohlfahrtsverbandes erfolgten ausschließlich freiwillig. Das gelte für Betreute und Beschäftigte gleichermaßen.

EKD-Ratsmitglied Kaufmann: „Assistierter Suizid ist kein Weg“

„Als Kirche sehen wir im Selbstbestimmungsrecht ein hohes Gut“, sagte Kaufmann. Unterstützung für Menschen in der Sterbephase könnten etwa palliative Sedierung, Sterbefasten und andere palliative Begleitung sein. „Aber assistierter Suizid ist kein Weg, den wir in unseren kirchlich-diakonischen Einrichtungen unterstützen können“, betonte Kaufmann. Selbstbestimmung im Sterben sei in anderen Formen möglich.

Bedford-Strohm kritisiert erneut Blockade von Rettungsschiffen

Die Corona-Pandemie hat das Thema Migration und Flucht aus dem Fokus der politischen Debatte verdrängt. Doch nach wie vor leiden Geflüchtete in Lagern an den Außengrenzen Europas und sterben auf ihrem Weg über das Mittelmeer.

Gebetstag „EINS“ für Einheit der Christen am Samstag

Erstmals findet ein gemeinsamer Gebetstag für die Einheit der Christen statt. Dafür haben sich die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und die Evangelische Allianz in Deutschland eingesetzt. Im Rahmen des Gebetstages „EINS“ soll ab 16 Uhr im Berliner Dom ein Zeichen der Verbundenheit gesetzt werden.

Erste digitale Konferenz der Gesangbuchkommission

Die Steuerungsgruppe lud alle Kommissionsmitglieder sowie die Ansprechpartner*innen der Landeskirchen zu einer gemeinsamen digitalen Konferenz am 21. Januar 2021 ein. Im Laufe dieses ersten gemeinsamen Zusammentreffens aller Gesangbuchakteur*innen stellte die Steuerungsgruppe ihre bisherige Arbeit aus dem Jahr 2020 vor.

Seiten