Neue Leiterin der Berliner Evangelischen Akademie eingeführt

Die Theologin und Literaturwissenschaftlerin Friederike Krippner ist mit einem Gottesdienst offiziell als neue Leiterin der Evangelischen Akademie zu Berlin eingeführt worden. Die 38-Jährige hatte das Amt zum 1. August übernommen.

Digitale Demokratisierung

„DisKursLab“, ein junges digitales Modellprojekt der Evangelischen Akademie zu Berlin, erstellt pädagogisches Material für Mitarbeiter im Raum der Kirche, um sich mit dem Thema Antisemitismus und Rassismus auseinander zu setzen.

„Zusammen leben, zusammen wachsen.“

Mit einem ökumenischen Gottesdienst im Dom „Zu Unserer Lieben Frau“ (Frauenkirche) in München ist heute (27. September 2020) die 45. Interkulturelle Woche (IKW) eröffnet worden.

Gemeinsamer Gottesdienst in Hessen und Thüringen am 3. Oktober

Mit einem zeitgleich stattfindenden Gottesdienst im mittelhessischen Lich und im thüringischen Walldorf, der auch im Internet übertragen wird, feiert die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) am 3. Oktober den Tag der Deutschen Einheit.

Kirchenpräsident: Seelsorge in Heimen muss immer möglich sein

Kirchenpräsident: Seelsorge in Heimen muss immer möglich seinOnline-Jahresempfang des Arbeitskreises Evangelischer UnternehmerCorona, Seelsorge und Digitalisierung waren Themen beim digitalen Jahresempfang des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer mit Kirchenpräsident Volker Jung.

Präses Kurschus ruft zu Teilnahme an globalem Klimaaktionstag auf

Die westfälische Präses Annette Kurschus und Stellvertretende Vorsitzende des Rates der EKD ruft dazu auf, beim Klima-Aktionstag am Freitag mitzumachen und ein "kraftvolles Zeichen zu setzen". "Wie Corona braucht auch die Klimakrise unser entschiedenes Handeln", sagte Kurschus in Bielefeld.

Trotz Corona: Jeder soll Weihnachtsgottesdienste besuchen können

Jeder soll nach dem Willen des bayerischen evangelischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm trotz Corona in diesem Jahr an Weihnachten einen Gottesdienst besuchen können. "Darum gehen wir raus! Das Licht der Weihnacht wird in diesem Jahr auf vielen Wiesen und Plätzen erstrahlen."

EKD-Ratsvorsitzender ruft zum Klimaprotest auf

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat dazu aufgerufen, sich am Klima-Aktionstag am Freitag zu beteiligen.

„Religiöser Übermut ist unangebracht!“

Gottesdienste dürfen nicht lebensgefährlich sein – deswegen ist die Vorsicht der Kirchen angesichts der Pandemie sinnvoll, meint der Heidelberger Theologieprofessor Philipp Stoellger, Leiter der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST). Doch wie kann Kirche unter den Vorzeichen der Pandemie künftig ihr religiöses Angebot aufrechterhalten, das stark an der Leiblichkeit und Sinnlichkeit ausgerichtet ist? Ein Interview über die Folgen der Corona-Pandemie für die Kirche.

EU-Asylreform: Kirchen gegen Verfahren an Außengrenzen

Kirchen und Diakonie haben sich vor der Vorstellung des neuen Asyl- und Migrationspakts der EU-Kommission gegen Asylverfahren an den Grenzen ausgesprochen und davor gewarnt, Abstriche auf Kosten von Flüchtlingen zu machen.

Eucharistische Gastfreundschaft soll beim Kirchentag möglich sein

Trotz Kritik des Vatikans wollen die Veranstalter des 3. Ökumenischen Kirchentags an einer möglichen eucharistischen Gastfreundschaft festhalten. Das theologische Papier „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ sei eine Leitschnur für die Programmgestaltung, sagte die evangelische Präsidentin Bettina Limperg.

„Wir brauchen den Ökumenischen Kirchentag gerade jetzt“

Der 3. Ökumenische Kirchentag soll 2021 in Frankfurt stattfinden. Doch wegen der Pandemie können nun deutlich weniger Menschen vor Ort an den Veranstaltungen teilnehmen als üblich. Die veränderten Bedingungen sind eine Chance, sagen die Präsidenten.

Umgang mit Demenz ist eine Gemeinschaftsaufgabe

Die evangelische Kirche will in ihrer Arbeit in Seelsorge und Gemeinde verstärkt die Interessen von an Demenz erkrankten Personen berücksichtigen. Das gab der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Prälat Martin Dutzmann, im Vorwege der Vorstellung der Nationalen Demenzstrategie (NDS) bekannt.

Die neuen Allrounder machen alles - nur keine Taufen

Wenn Religionspädagogen eine evangelische Pfarrstelle antreten - In der extremen Diaspora Ostbayerns werden einige vakante evangelische Pfarrstellen inzwischen berufsgruppenübergreifend ausgeschrieben. Ein Versuchsballon, der Schule machen könnte.

„Unverantwortlicher Akt der Willkür“

Zur Festsetzung des zivilen Rettungsschiffes „Sea Watch 4 – powered by United4Rescue“ durch die italienischen Behörden im Hafen von Palermo äußert sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Dorothee Wüst zur neuen Kirchenpräsidentin der Ev. Kirche der Pfalz gewählt

Es ist ein Novum: Erstmals wird mit Oberkirchenrätin Dorothee Wüst aus Kaiserslautern eine Frau die Evangelische Kirche der Pfalz repräsentieren. Als Nachfolgerin von Kirchenpräsident Christian Schad setzt sie auf Veränderungen in der evangelischen Kirche.

EKD-Kulturbeauftragter: Auch geschlossene Kirchen sind Gedenkorte

Der Kulturbeauftragte der EKD, Johann Hinrich Claussen, hat der Kirche einen kreativen Umgang mit der Corona-Pandemie bescheinigt. "Wir leben von der Begegnung in unterschiedlichsten Räumen - auch wenn sie digital sind". "Doch selbst geschlossene Kirchen sind noch Gedenkorte", sagte der Hamburger Theologe.

Friedhöfe werben als Immaterielles Kulturerbe

Bundesweit ist der 20. September 2020 der Tag des Friedhofs. Auf Empfehlung der Deutschen Unesco-Kommission wurde im März dieses Jahres die Friedhofskultur in Deutschland in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Seiten